Rechtsanwältin

Christiane Brzoska

Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift der Datenschutzverantwortlichen

Rechtsanwältin

Christiane Brzoska

Niedergärtenstr. 23

63533 Mainhausen

 

Tel. 0175/9531789

brzoskaberatung@gmx.de

 

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Schutz der Daten

Ein Rechtsanwalt behandelt Ihre Daten und Auskünfte aufgrund berufsrechtlicher Vorschriften bereits vertraulich. Zusätzlich beachtet die Kanzlei die Verpflichtungen aus der DSGVO.

 

Personenbezogene Daten der Mandantschaft werden nur mit dieser Einwilligung und soweit dies zur Tätigkeit und Zwecke der Bearbeitung des Mandats/Auftrags erforderlich ist. Die Daten werden sorgfältig verarbeitet und Unbefugten nicht zugänglich gemacht.

 

Im Rahmen der Vollmacht werden auch Daten verarbeitet.

 

 

2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener für die Kanzlei ist Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

 

 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald Sie der Datenspeicherung widersprechen, das Mandat kündigen, der Auftrag beendet ist oder aus sonstigen Gründen der Zweck der Speicherung entfällt. Soweit wegen steuerlicher, berufsrechtlicher, Geldwäsche oder anderer gesetzlicher Anforderungen für die Kanzlei längere Aufbewahrungsfristen gelten, werden diese eingehalten.

 

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung

(2) zur Erfüllung einer berufsrechtlichen Verpflichtung

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses gemäß Art. 9 DSGVO;

(4) für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO,

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

4. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Mit Erteilung des Auftrags oder bei einem Beratungsgespräch, das der Ermittlung des Bedarfs einer rechtlichen Vertretung dient oder bei sonstigen Anfragen und Gesprächen werden von der Kanzlei im Wesentlichen folgende Daten aufgenommen und gespeichert:

• Name

• Anschrift

• Telefonnummer(n)

• Mailadresse

• Sämtliche Informationen, die für die Bearbeitung des Mandats erforderlich sind

• Urkunden, Briefe, Unterlagen und Informationen daraus, die im Rahmen des  Mandats in die Sphäre der Rechtsanwältin gelangen

• Informationen, die die Rechtsanwältin im Rahmen der Beratung erhält

 

5. Zweck der Datenverarbeitung

Die Kanzlei speichert nur Daten, die für die für die Bearbeitung des Mandats erforderlich sind. Die Kanzlei kann ohne entsprechende Daten und deren Verarbeitung den Mandatszweck nicht erfüllen und keinen Kontakt mit dem Mandanten/Kunden aufnehmen.

 

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Jeder Mandant/Kunde hat das Recht, nach §§ 6 Abs. 1 lit. e,12, 21 DSGVO der Nutzung seiner Daten zu widersprechen und seine Einwilligungserklärung zu widerrufen. Dann werden unverzüglich nach Eingang des Widerspruchs die Daten gelöscht, es sei denn gesetzliche Regelungen sprechen dagegen (s.3.)

Der Widerspruch bedeutet automatisch die Beendigung des Mandats/Auftrags, da die Bearbeitung und Speicherung der unter 4. genannten Daten zur Bearbeitung des Mandats/Auftrags essentiell ist. Der Widerspruch ist form- und fristlos und an die Datenschutzverantwortliche (s.o.) zu richten.

Soweit von der Kanzlei Werbematerial oder Werbepost verschickt wird, kann der Kunde der Zusendung jederzeit widersprechen. Der Versand wird unverzüglich nach Eingang des Widerspruchs eingestellt.

 

III. Belehrung über Ihre Rechte

 

1. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffene/r im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber den Datenschutzverantwortlichen zu:

• Auskunftsrecht – Art. 15 DSGVO

• Recht auf Berichtigung – Art. 16 DSGVO

• Recht auf Löschung – Art. 17 DSGVO

• Recht auf Unterrichtung – Art. 19 DSGVO

• Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Art, 77 DSGVO

 

Die Einzelheiten zu den Rechten können Sie in der DSGVO nachlesen.

 

2. Zuständige Aufsichtsbehörde:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Husarenstraße 30

53117 Bonn

Telefon: +49(0)228-997799-0

Fax: +49(0)228-997799-5550

E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de

 

 

 

 

 

© Christiane Brzoska 2019